Institute for
HSR
Facebook Icon Twitter Icon

Industrie 4.0 und IoT

Herausforderungen und Chancen für Unternehmen

 

Die Herausforderungen sind gross: Unternehmen sehen sich weltweit mit steigender Konkurrenz und Kostendruck konfrontiert, während die Qualitätsanforderungen seitens der Kunden gleichzeitig steigen. Der Werkplatz Schweiz hat zudem mit dem starken Franken, hohen Produktionskosten und flauen globalen Absatzmärkten zu kämpfen. Diese Rahmenbedingungen erfordern eine ständige Verbesserung und Beschleunigung der Prozesse sowie eine durchgängige Transparenz. Industrie 4.0 und IoT kommt dabei eine entscheidende Rolle zu.

 

Die digitale Transformation, welche die Wirtschaft und Gesellschaft bereits erfasst hat, bietet Firmen grosse Chancen. Schon heute sind Dinge mit IP-Adressen und modernster Sensorik ausgestattet und somit kommunikationsfähig. Die Vernetzung von Menschen mit Dingen bzw. Dingen mit anderen Dingen werden eine nächste Stufe der Automation erreichen und Mehrwerte generieren: Produktivitätssteigerungen, positive Auswirkungen auf die Wertschöpfungskette und zusätzlicher Komfort. Dank digitalisierter Betriebsabläufe und dem Einsatz neuer Technologien, der Automatisierung repetitiver Arbeiten sowie automatische Auswertungen von Daten für eine schnellere Steuerung ist es unter anderem möglich, hohe Preise weiterhin durchsetzen und Margeneinbussen wettzumachen, um im verschärften Wettbewerb weiter erfolgreich zu bestehen.

Unsere Kompetenzen

 

Das INS Institut für vernetzte Systeme setzt sich intensiv mit Industrie 4.0, IoT, IoT Logistics 4.0, Big Data und Cloud Computing und neuen Technologien auseinander, um die Industrie und Produktionsbetriebe bei der Bewältigung gegenwärtiger und zukünftiger Herausforderungen in diesen Themenbereichen zu unterstützen.

Netzwerk

 

Automation

  • Netzwerkautomatisierung mit Python
  • Software Defined Networking
  • Workflow Automation

 

IoT

  • Fast Prototyping
  • Übertragungstechnologien (Lora, Bluetooth LE, WLAN, 5G)
  • Lokalisierung

Cloud Computing

  • On-premise Infrastructure (OpenStack, IaaS, PaaS)

Software

  • Anbindung von Produktionsmaschinen und autom. Verarbeitung von Daten (Informationen), Cloud-Anbindung
  • Prozessoptimierung durch Digitalisierung (elektronische Datenerfassung und Verarbeitung, z.B. mit Tablets, Scanning und RFID-Lösungen), HoloLens
  • Big-Data, Auswertung bestehender Daten als Grundlage für Entscheidungsträger, Machine Learning
  • Verbindung bereits bestehender IT Systeme, Integration mit CRM, Cloud, etc.
  • Konzeption, Entwicklung und Integration von IoT Devices
  • Zusammenarbeit mit Partnern (Microsoft, SAP, Hilscher)

Weiterbildung

 

 

  • IoT Fundamentals
  • Netzwerkautomatisierung mit Python
  • OpenStack
  • SDN Fundamentals

 

Detaillierte Kursinformationen