Facebook Icon Twitter Icon

Begriffserklärungen

Industrie 4.0

"Der Begriff Industrie 4.0 steht für die vierte industrielle Revolution, einer neuen Stufe der Organisation und Steuerung der gesamten Wertschöpfungskette über den Lebenszyklus von Produkten. Dieser Zyklus orientiert sich an den zunehmend individualisierten Kundenwünschen und erstreckt sich von der Idee, dem Auftrag über die Entwicklung und Fertigung, die Auslieferung eines Produkts an den Endkunden bis hin zum Recycling, einschließlich der damit verbundenen Dienstleistungen.

 

Basis ist die Verfügbarkeit aller relevanten Informationen in Echtzeit durch Vernetzung aller an der Wertschöpfung beteiligten Instanzen sowie die Fähigkeit aus den Daten den zu jedem Zeitpunkt optimalen Wertschöpfungsfluss abzuleiten.

 

Durch die Verbindung von Menschen, Objekten und Systemen entstehen dynamische, echtzeitoptimierte und selbst organisierende, unternehmensübergreifende Wertschöpfungsnetzwerke, die sich nach unterschiedlichen Kriterien wie bspw. Kosten, Verfügbarkeit und Ressourcenverbrauch optimieren lassen."

 

 

 

Internet of Things (IoT)

"Das Internet der Dinge erweitert das auf die virtuelle Welt beschränkte klassische Internet um die Vernetzung von und mit Alltagsgegenständen. Dinge (Objekte, Werkzeuge, Werkstücke, Bauteile usw.) verfügen über eine eigene eindeutige Internet- Adresse (IP) und können via Internet kommunizieren." Gegenstände werden mit Sensoren oder Rechenkernen ausgestattet, damit sie Informationen über sich selbst oder ihre Umgebung an andere IT-Systeme weitergeben können.

 

Big Data

"Grosse, automatisch erfasste Datenmenge, die nicht mehr problemlos mit klassischen Methoden analysiert bzw. strukturiert werden kann."

 

Cloud Computing

"Verarbeitung und Speicherung (grosser) Datenmengen auf einem entfernten Rechensystem."

 

Quelle: www.industrie2025.ch/themen/definitionen.html