Facebook Icon Twitter Icon

Referentenübersicht - Cyber Security Days

Prof. Stefan Richter, HSR Hochschule für Technik Rapperswil


Prof. Stefan Richter leitet den Studiengang Informatik sowie die Weiterbildungsstudiengänge CAS .NET Industrial, CAS .NET Commercial und DAS .NET Software Engineering. Er unterrichtet die Grundlagenmodule Betriebssysteme 1 und 2. Seine Forschungsinteressen liegen im Industriellen Software Engineering, insbesondere bei eingebetteten Echtzeitsystemen und Softwareentwicklungsprozessen.

Zuvor war er 10 Jahre in verschiedenen Funktionen in der Forschung und Entwicklung bei ABB tätig.

Prof. Beat Stettler, HSR Hochschule für Technik Rapperswil / INS Institut für vernetzte Systeme


Prof. Beat Stettler ist INS Institutspartner, Professor für Computernetze und Internet-Applikationen und Leiter der Cisco Networking Academy of Eastern Switzerland. Er verfügt über fundierte, langjährige Erfahrung im Bereich Computernetze und Internettechnologien durch den selbständigen Bau von Computernetzwerken im Bankenumfeld, in der technischen Verkaufsbetreuung der grössten 100 schweizer Firmen, in der strategischen Technologieberatung des grössten schweizer Anbieters von Telekommunikationslösungen.

Marc Henauer, Melde- und Analysestelle Informationssicherung des Bundes (MELANI)

Marc Henauer studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich und Medien- und Kommunikationsmanagement an der Universität St. Gallen. Marc Henauer erlangte zudem einen Master of Arts in Foreign Service and National Security Studies an der Georgetown University, Washington DC. Bevor er zum Chef der Sektion MELANI beim Nachrichtendienst des Bundes (NDB) im Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS ernannt wurde, war Marc Henauer im Dienst für Analyse und Prävention (DAP) als Analytiker für Wirtschafts- und Internetkriminalität tätig und Sektionschef bei MELANI/KOBIK.

Thomas M. Wenk, Stadtpolizei Zürich


Als «Digital Native» der Jugendjahre mit den damaligen Home-Computern VC 20 und C64 von Commodore, später mit den ersten IBM PC’s aufgewachsen, hat Thomas Wenk, Betriebsökonom FH mit Fachrichtung IT-Management und E-Business, bald die Hälfte der IT einer kleinen Bank geleitet und die (damals) neuen Technologien (vom PC über LAN bis zum Internet) eingeführt. Im Jahr 2006 startete er die neue Herausforderung als Leiter der Zentralen Informatikdienste des Kantons Basel-Landschaft, wo er die Informatik von Grund auf technisch und organisatorisch modernisiert, die dezentralen Organisationen wo sinnvoll zentralisiert und vom letzten Drittel der Kantonsinformatiken in das vordere Drittel vorangebracht hat. Ebenfalls hat er eine kantonsübergreifende IT-Sicherheitsorganisation etabliert. Im Jahr 2015 bot sich die Gelegenheit, die spannende und innovative Herausforderung als Chef der Digitalen Ermittlungsdienste der Stadtpolizei Zürich anzutreten und dort gemeinsam mit seinem Team modernste Technologien zugunsten der Verbrechensaufklärung einzusetzen.

Serge Frech, Geschäftsführer der ICT Berufsbildung Schweiz


Serge Frech ist seit Juni 2018 Geschäftsführer des nationalen Verbands ICT-Berufsbildung Schweiz. ICT-Berufsbildung Schweiz vertritt das stark wachsende Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie und ist Impulsgeber für das Thema ICT-Kompetenzen in der Berufsbildung. Von 2014 bis 2018 war Serge Frech Leiter des Departements Bildung und Mitglied der Geschäftsleitung bei suissetec, dem Schweizerisch-Liechtensteinischen Gebäudetechnikerverband. Zuvor war er viele Jahre Ausbildungsleiter beim Militärischen Nachrichtendienst. Serge Frech hat einen Master in Bildungsmanagement und an der Universität Zürich mit einem Executive Master of Business Administration abgeschlossen.

Ivan Bütler, Gründer Compass Security Schweiz AG


Ivan Bütler ist Gründer und Geschäftsführer der auf Ethical Hacking und Penetration Testing spezialisierten Compass Security AG mit Sitz in Rapperswil Jona (Mitgründer Walter Sprenger). Das Unternehmen beschäftigt heute 55 Mitarbeiter in Bern, Zürich, Rapperswil-Jona, Berlin und Toronto. Als engagierter Security Researcher ist er Autor von international anerkannten Publikationen zum Thema Hacking & Defense und Speaker an diversen internationalen Konferenzen. Er unterrichtet an der HSR zum Thema "Cyber (In)Security" und im CAS/MAS der Hochschule Luzern im Fach "Web Application Security". Er ist zudem ein gewählter Security Experte von SATW, der Schweizerischen Akademie der Technik und Wissenschaften.

Philip Schmid, HSR Hochschule für Technik Rapperswil / INS Institut für vernetzte Systeme


Philip Schmid ist Leiter des Netzwerk-Teams des INS Instituts für vernetzte Systeme. Er setzt sich mit der Planung und Umsetzung von Projekten im Netzwerk, Cloud, DevOps und Linux Umfeld auseinander und beschäftigt sich intensiv mit der Planung und Realisierung von Docker Umgebungen. Er ist als Docker und Linux Instruktor tätig und nimmt die Unterrichtsbetreuung der Module Computernetze und Cloud Infrastructure wahr. Im Rahmen der Cisco Networking Academy unterrichtet er zudem Teilnehmer der CCNA und CCNP Lehrgänge.

Prof. Laurent Metzger, HSR Hochschule für Technik Rapperswil / INS Institut für vernetzte Systeme

Prof. Laurent Metzger ist INS Institutspartner und Professor für Internet Infrastruktur. Er verfügt über fundierte, langjährige Berufserfahrung in der Telekom-/IT-Branche im Behörden- und Energieumfeld, hat hohe Expertise im Design von intelligenten, interoperablen und modularen Kommunikationslösungen mit höchsten Sicherheitsstandards und absoluter Verfügbarkeit sowie im Umgang mit sensiblen Daten. Seine Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Computernetze, Internet Infrastruktur der Zukunft, SDN, Konvergenz von OT mit IT und Internet Infrastruktur in der Industrie 4.0, Weiterbildungen zu neuesten Technologietrends (SDN, IoT, Smart Cities), Sicherheits-Engineering, Netzwerksicherheit, Identitäts- und Zugangssteuerung. Er hat internationale Erfahrung als CCIE R&S Instruktor.

Monika Josi, Avectris AG, Head of IT-Consulting

Monika Josi hat über 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Software-Entwicklung, Governance/Risk/Compliance/Audit, Cybersecurity, Business Continuity Management sowie Technologie Consulting in den Sektoren Public Sector, Pharma, Chemie, Banken, Versicherungen und Transport. Ihre beruflichen Stationen vor Avectris umfassten unter anderem PwC, Novartis und Microsoft EMEA, wo sie als Chief Security Advisor mit ihrem Team Regierungen, Computer Emergency Response (CERT) Teams und kritische Infrastruktur bezüglich Cybersecurity und Incident Response betreute. Im weiteren hatte sie diverse Mandate von NGO’s im Bereich Cybersecurity Policies und CERT Strategien für Regierungen. Nebst ihrer Rolle als Head IT Consulting bei Avectris ist sie als Dozentin an einer Fachhochschule für das Thema Cybersecurity – Incident Response tätig.

Beni Würth, Regierungsrat/Ständerat


Im Jahr 2000 wurde Benedikt Würth Gemeindepräsident von Jona und nach der Fusion von Rapperswil und Jona 2007 der erste Stadtpräsident der vereinigten Stadt am oberen Zürichsee. Vor seinem Einstieg in ein politisches Vollamt war er als Direktionsmitglied in der Unternehmensberatung bei der OBT tätig. Seit April 2011 ist er Mitglied der St.Galler Regierung. Von 2011 bis 2016 leitete er das Volkswirtschaftsdepartement und seit 2016 ist er Vorsteher des Finanzdepartements. Seit 2017 hat er zusätzlich das Amt des Präsidenten der Konferenz der Kantonsregierungen inne. Am 19. Mai 2019 wählte ihn das St.Galler Volk in den Ständerat. Des Weiteren ist er Mitglied des Verwaltungsrats der St.Galler Kantonalbank sowie Mitglied des Stiftungsrats der Hans Huber Stiftung. Im Mai 2020 wird er aus der St. Galler Regierung ausscheiden und die damit verbundenen Aufgaben abgeben. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität St.Gallen (Abschluss als lic.iur. HSG) und absolvierte ein Nachdiplomstudium in internationalen und europäischen Wirtschaftsrecht (Abschluss als M.B.L.-HSG).

Marcel Dobler, Nationalrat

Noch während des Studiums als Informatiker gründete Marcel Dobler mit zwei weiteren Personen die digitec AG, die sich danach innerhalb von 13 Jahren zum grössten Onlineshop der Schweiz entwickelte. Nach dem Verkauf des Unternehmens 2014 hatte er eine unternehmerische Auszeit genommen, sich weitergebildet und in Startupjurys für Innovation eingesetzt. Im Herbst 2015 wurde er in den Nationalrat für die FDP St. Gallen gewählt. Seit 2018 ist er Verwaltungsrat und Eigentümer von Franz Carl Weber.

Als Sportler gewann er mehrere Schweizermeisterschaften unter anderem im Zehnkampf, Mehrkampf und Viererbob.